Inkaenergie

Lebensfreude durch Selbstheilung


Rituale machen uns sensibel für die Achtsamkeit des Augenblicks.

Denn mit dieser Achtsamkeit gestalten wir unser Schicksal und somit auch unsere Zukunft selbst. Deshalb ist es wichtig, dass Sie lernen, die Wege der Selbstheilung zu ritualisieren. Übungen müssen ein fester Bestandteil in Ihrem Leben werden.

 


Die Inkaenergie beinhaltet, Energiearbeit, mentale Aspekte und Entspannungsübungen

Inka-Samen und Ayni

Von Geburt an trägt jeder Mensch in sich einen sogenannten "Inka-Samen", etwas Göttliches, das alle Informationen enthält, um zu wachsen, ein erfülltes Leben zu führen und zufrieden zu sein. Wenn der Inka-Samen die innere Landkarte des Lebens ist, dann ist Ayni der Kompass, der die Richtung anzeigt.

 

Bei der "Inka-Energie", geht es darum auf ganz einfache Art deine Blockaden zu lösen und dein ganzes System ins Fließen zu bringen. Eine Energiearbeit, das heisst, schwere Energie ablösen und mit leichter Energie aufladen.


Mental-Training oder Coaching:

Du aktivierst deine Ressourcen und setzt deine Wünsche in Ziele um. Du wirst erfahren wie wichtig es ist was du denkst und damit auslöst. Du wirst erfahren wie du dir deine Lebensfragen selber stellst und Antworten bekommst. Ziele erarbeiten und aufschreiben, vielleicht bist du auf Arbeitsuche? Du lernst Gedanken anhalten, Freude aktivieren. Energetisch abnabeln.

Danken statt bitten:

Wer dankt übernimmt automatische mehr Verantwortung! Wer bittet, sieht sich als Opfer, man fühlt sich unfähig für sich selbst zu sorgen. Im Gegensatz dazu ist eine Haltung des Dankes eine verantwortungsvolle und reife Haltung, weil ich dafür einstehe und zeige, dass ich es wirklich will. Im Bitten gebe ich alle Macht ab und habe keine Eigenverantwortung mehr. Deshalb danke ich lieber, statt um etwas zu bitten



Entspannung nach Milton H. Erickson:

Ablauf und Methoden

Der Umfang der Therapie beschränkt sich oft auf wenige Sitzungen. Die Behandlung geschieht auftragsorientiert: Der Therapeut ermittelt mit den Klienten Ziele, die in der weiteren Beratung verfolgt und deren Erreichen am Ende überprüft werden. Voraussetzung für eine gelingende Therapie ist der Aufbau einer vertrauensvollen Beziehung für das Verfolgen der gemeinsam gesetzten Ziele.

Charakteristisch aber nicht notwendig ist der Einsatz von Suggestion und die Einleitung und Nutzung eines durch vorherige Tiefenentspannung veränderten, aber jedenfalls wachen Bewusstseinszustandes. Diese Form des Wach-Bewusstseinszustand wird hypnotische Trance genannt. Andere Meditations-Techniken wie z. B. Mantra-Meditation oder Vocal meditation, die auch zu Trance oder trance-ähnlichen Zuständen führen können, werden heute ebenfalls von manchen geschulten Therapeuten hypnotherapeutisch genutzt; man kann dann auch von „therapeutischer Meditation“ sprechen.



Ahnenreihe klären 7 Generationen Methode

Durch diese Arbeit können sich schwere Energien lösen, sodass im Laufe der Behandlungen viele Altlasten abfallen und transformiert werden. 

Natürlich ist die Klärung der gesamten Ahnenreihe nicht in einer Sitzung möglich. Das braucht Zeit - auch zum Integrieren der Veränderungen. 

Die Reinigung und Heilung von Ahnenlinien ist eine tiefgründige, dynamische Methode, um ähnliche Muster aufzulösen, einschränkende Programme und unerwünschte Programme zu entfernen, die verhindern, dass jemand sein volles Potenzial erreicht.



Feuer-Luft-Erde-Wasser-Elemente ist eine Schamanische Heilarbeit 

Alle 4 Elemente werden in 4 einzelnen Sitzungen aktiviert.

In einer schamanischen Reise in der Sie selber aktiv sind und die Elemente selber integrieren.

4 Sizungen




Regression, Reinkarnationstherapie oder Rückführung = Timeline

Ich biete diese oben genanten Methoden als Timeline-Methode an, es kann in einer Aufstellung sein oder in einer mentalen Reise. Nicht jeder glaubt an frühere Leben, darum kann der Ursprung der Blockaden auch im heutigen Leben angeschaut und aufgelöst werden.
Das auflösen ist dann einfach, nur durch die Absicht sich dafür zu entscheiden an sich zu arbeiten hat schon seine Wirkung. Im Prozess der Timline kann der Klient noch reagieren was er damals vielleicht nicht gesagt oder getan hat. Oder erfahren wohin der Gummizug ihn immer wieder zurück zieht. 



Danken statt bitten

Die Frage wird, in den Begriffen und in der Sprache von heute, wiederum folgendermaßen beantwortet: Du wirst das, was du erbittest nicht bekommen, und du kannst auch nicht alles haben, was du möchtest. Das ist deshalb so, weil du mit deiner Bitte selbst zu verstehen gibst, dass ein Mangel besteht. Wenn du also sagst, dass du eine Sache haben willst, führt das nur dazu, dass du genau diese Erfahrung – den Mangel – in deiner Realität produzierst.

Das korrekte Gebet ist daher nie ein Bittgesuch, sondern stets ein Dankgebet. Wenn du Gott im voraus für das dankst, was du deiner Wahl nach in deiner Realität erfahren möchtest, dann anerkennst du in Wirklichkeit, dass es vorhanden ist – in Wirklichkeit. Dankbarkeit ist daher die machtvollste Erklärung gegenüber Gott, eine Behauptung und Bestätigung, dass ich geantwortet habe, noch bevor du gefragt hast.

Bitte daher nie inständig um etwas.

Erkenne dankbar an.